Zehn Dinge, die extrem nervig im Kino sind

Veröffentlicht: 28. Mai 2009 in Allgemein

Kino macht Spaß. Je nach Tag gibt’s für fünf Euronen zwei Stunden Unterhaltung und Neues aus der Popkultur. Es gibt aber auch Dinge, die beim Kinogang richtig nerven. Nachfolgend zehn richtige nervige Situationen, die einem jeden Kinobesuch vermiesen können (von schlechten Filmen abgesehen):

#10 Zuspät-Kommer

Situation: Man sitzt im Kino, das Licht geht aus, die Trailer und Werbungen fangen an. Nach den Trailern kommt vielleicht nochmal der Eisman, dann beginnt der Film. Kaum sind ein paar Minuten vergangen, kommen noch weitere Leute in den Kionosaal, die natürlich allesamt durch die eigene Reihe laufen müssen.

Nervt weil: Ich mich immer im Kino so wunderbar hinfläze. Wenn dann noch jemand vorbei will muss ich erst die Beine einziehen und verpasse was von Film.

#9 die Essens-Cloaker

Situation: Der Film läuft einige Minuten und das Popcorn raschelt. Soweit so gut. Schlimm wird’s nur, wenn die Leute selber Sachen mitbringen.

Nervt weil: Ob man was zu essen und trinken im Kino kauft oder nicht sei jeden selbst überlassen. Abr nervig wird’s wenn dann die Gummibärtüten aufgerissen werden, im Rucksack nach der Brötchentüte gesucht wird und die mitgebrachte Cola gefühlte drei Minuten lang zischend geöffnet wird.

#8 die Riesen

Situation: Beste Sicht auf den Film, bis der 2,15 Meter große Typ mit hochgegelten Haaren natürlich genau vor mir sitzen muss.

Nervt weil: Sicht scheiße. Entweder muss ich immer links oder rechts dran vorbei schauen oder mich selbst die ganze Zeit strecken. So oder so ist es unbequem und nervt.

#7 Kein Platz im Kino

Situation: Freie Platzwahl! Da man nicht schon eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung da war, gibt’s entweder gar keine Plätze oder nur noch am Rand oder ganz vorne.

Nervt weil: Stehen – Blöd! Seite -Blöd! Vorne – Blöd (Nackenstarre!)

#6 Handy Hinweis

Sitation: Mittlerweile kommt vor jeden Film der Hinweis, dass das Handy auszuschalten sei.

Nervt weil: Ja ich weiß es! Handy: Lautlos! Das sollte das erste sein, was man im Kino macht. Und die die es eh anlassen, stören sich an dem (meistens schrecklich unlustigen) Hinweis auch nicht.

#5 Handy benutzen

Situation: Mitten im Film klingelt ein Handy. Nicht, dass derjenige direkt dran gehen würde, er lässt es erst einige Male klingeln beovr er dann anfängt, sich lautstark zu unterhalten.

Nervt weil: Handyklingelgeräusche so ziemlich das nervigste überhaupt sind – nicht nur im Kino! Ist es denn so schwierig ein Handy auf lautlos zu stellen?

#4 Quatschköppe

Situation: Mitten im Film kommt von schräg hinten ein lauter und störender Dialog: „Ja also das musst du dir nicht gefallen lassen, hast du schon mit ihm darüber gesprochen?“

Nervt weil: Reden ist im Kino tabu! Nix privates, nix über den Film! Einfach Maul halten.

#3 Harndrang

Situation: Der Film hat Überlänge und die Jumbo 2 Liter Co drückt ein wenig auf die Blase.

Nervt weil: Es gibt nichts Schlimmeres, als im Kino aufs Klo gehen zu müssen. Genau in dem Moment, in dem man den Kinosaal verlässt passiert etwas für den Film entscheidenes – ganz egal was.

#2 Inhalt verquatschen

Situation: Menschen die einen Film bereits gesehen haben, neigen dazu, den Inhalt vorwegzugreifen. „Jetzt pass auf, der kommt da gleich hinter der Wand hervor“.

Nervt weil: Nervt vor allem bei Horrorfilmen. Man will sich erschrecken und nicht alles schon vorher wissen. Mindestens genauso schlimm sind Leute, die die Dialoge vorweggreifen. Das ist filmisches NOGO!

#1 Vor-Schluss-Geher

Situation: Der Film ist zu Ende und der Cast läuft durch. Viele haben nach dem Film solch ein Bedürfnis sofort das Kino zu verlassen, dass sie die sporadisch auftauchende Zusatzszene nach dem Cast nicht mehr sehen können.

Nervt weil: Man selber möchte vielleicht noch sitzen bleiben und auf die o.g. Szene warten, aber andauernd schieben sich Leute an dir vorbei und blockieren die Sicht. Wofür gibt es in Kinos die breiten Gänge?

Advertisements
Kommentare
  1. DavidBoring sagt:

    man sieht sie zum glück nur noch selten, aber sie hatten mal eine hochphase: idioten die mit laserpointern auf die leinwand pointern

    Gefällt mir

  2. jakuuub sagt:

    Gute Liste.

    Für #3 gibt es http://runpee.com/

    Gefällt mir

  3. Russdvd sagt:

    Ein mal hat mein kleine Bruder eine kleine Spielzeugkanone ins kino heimlich mitgenomen..Das war selbstverständlich ohne Absicht,als er in die Richtung Leiwand geschossen hat…) Genau in diesen Moment küschelte eine Pärchen in der Nähe von Uns,natürlich haben sie Kola und Pop -Korn bereits gekauft..den ganse Zeug hat die Nachbarschaft voll mitgekrigt..

    The End…

    Gefällt mir

  4. lol…schöne Liste

    aber du hast noch die „Genervt-Stöhner“ vergessen, die merken, dass sie den Film nicht mögen und ihn dann ständig lautstark dissen müssen. Besonders schön Freundinnen, die ständig genervt Luft auspusten, weil sie gezwungen wurden den Actionfilm mitzuschauen… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s