Iron Man 2 Review

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Allgemein

Iron Man 2Tony Stark ist zurück! Iron Man 2 ist die Fortsetzung des ersten Teils und setzt auch genau dort an, wo Iron Man aufgehört hat. Tony Stark hat sich als Iron Man geoutet und feiert sich nun als Held der Nation. Doch sein Anzug ist durchaus begehrt. Die Regierung/Militär wollen unbedingt den Anzug als Kriegswaffe einsetzen, doch Stark weigert sich diesen auszuhändigen. Der Stark-Konkurrent Hammer baut ebenfalls an Kampfanzügen, die jedoch noch stark unterentwickelt sind. Iron Mans Gegenspieler wird gespielt von Mickey Rourke, der ebenso genial wie hasserfüllt auf Iron Man.

Die Story selber ist bei Iron Man 2 nicht sonderlich spektakulär, Rourke bedroht weder den Planeten, noch sind die von ihm entwickelten Kampfbots sonderlich gefährlich. Allerdings geht es darum auch nicht primär. Hauptsächlich geht es um Tony selber. Seine „Batterie“ macht ihn nämlich krank und wird ihn voraussichtlich auch töten.

SPOILER ahead

Iron Man 2 ist ein unterhaltsamer, gut gemachter Film. Allerdings hat der Film auch viele Schwächen. So kann die Story nicht 100-prozentig überzeugen. Bis auf Stark sind alle Charaktere nur Nebendarsteller. Egal, ob Pepper, die schnuckelige Scarlett Johansson, Hammer oder alle anderen. Und genau das ist auch ein Schwachpunkt des Films. Ging es im ersten Teil zwar auch ausschließlich um Stark, fängt er jetzt im zweiten Teil an melancholisch und unberechenbar zu werden. Warum kämpft er gegen seinen besten Freund und zerstört seine halbe Wohnung? Wie kann er ein Element, dass laut KI (Computer sagt nein!) nicht reproduzierbar ist einfach herstellen? Wieso lenkt Iron Man später die Kampfdrohnen ab, nur um mit ihnen über der Expo und bewohnten Gebieten zu kreisen? All das sind zwar relativ unwichtige Kritikpunkte, die dem Spaß am Film keinen Abbruch tun, trotzdem bleibt am Ende ein leichtes „Wie?! Das wars jetzt?“ Gefühl zurück. Der Superrusse, der mit 6 Tastenanschlägen eine Firewall hackt, eine Armee von Superdrohnen kreiirt und dann doch am Ende so bräsig ist, seine Predatorhafte Selbstzerstörung mit Warnton und rotem Blinken anzukündigen.

Nichts desto trotz macht Iron Man 2 wirklich Spaß. Die markigen Sprüche, Robert Downey Jr und die ganze Shield Vereinigung macht Freude auf mehr. In den kommenden Monaten und Jahren erscheinen noch genug Superheldenfilme. Gespannt bin ich besonders auf Thor, der nach dem Cast-Durchlauf noch angeteasert wird.

Advertisements
Kommentare
  1. Marcel sagt:

    Ist es nicht so das er das Material für seine Pumpe nicht herstellen kann weil er alle mögliche Variationen der Elemente ausprobiert hat und diese nicht funktionierenß Deswegen muss er dann ja das neue Element (er)finden um sein kleines Herz-Kraftwerk herzustellen. Das die KI das unentdeckte Element nicht kennt ist klar.

    Da gibt es weitaus unlogischere Dinge. Z.b. warum kann Rhodey in den Anzug steigen und beherrscht ihn sofort obwohl Stark im ersten Film weitaus länger Zeit braucht um den Anzug zu bedienen.

    Trotzdem ein spaßiger Film!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s