Archiv für Mai, 2010

Iron Man 2 Review

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Allgemein

Iron Man 2Tony Stark ist zurück! Iron Man 2 ist die Fortsetzung des ersten Teils und setzt auch genau dort an, wo Iron Man aufgehört hat. Tony Stark hat sich als Iron Man geoutet und feiert sich nun als Held der Nation. Doch sein Anzug ist durchaus begehrt. Die Regierung/Militär wollen unbedingt den Anzug als Kriegswaffe einsetzen, doch Stark weigert sich diesen auszuhändigen. Der Stark-Konkurrent Hammer baut ebenfalls an Kampfanzügen, die jedoch noch stark unterentwickelt sind. Iron Mans Gegenspieler wird gespielt von Mickey Rourke, der ebenso genial wie hasserfüllt auf Iron Man.

Die Story selber ist bei Iron Man 2 nicht sonderlich spektakulär, Rourke bedroht weder den Planeten, noch sind die von ihm entwickelten Kampfbots sonderlich gefährlich. Allerdings geht es darum auch nicht primär. Hauptsächlich geht es um Tony selber. Seine „Batterie“ macht ihn nämlich krank und wird ihn voraussichtlich auch töten.

SPOILER ahead

Iron Man 2 ist ein unterhaltsamer, gut gemachter Film. Allerdings hat der Film auch viele Schwächen. So kann die Story nicht 100-prozentig überzeugen. Bis auf Stark sind alle Charaktere nur Nebendarsteller. Egal, ob Pepper, die schnuckelige Scarlett Johansson, Hammer oder alle anderen. Und genau das ist auch ein Schwachpunkt des Films. Ging es im ersten Teil zwar auch ausschließlich um Stark, fängt er jetzt im zweiten Teil an melancholisch und unberechenbar zu werden. Warum kämpft er gegen seinen besten Freund und zerstört seine halbe Wohnung? Wie kann er ein Element, dass laut KI (Computer sagt nein!) nicht reproduzierbar ist einfach herstellen? Wieso lenkt Iron Man später die Kampfdrohnen ab, nur um mit ihnen über der Expo und bewohnten Gebieten zu kreisen? All das sind zwar relativ unwichtige Kritikpunkte, die dem Spaß am Film keinen Abbruch tun, trotzdem bleibt am Ende ein leichtes „Wie?! Das wars jetzt?“ Gefühl zurück. Der Superrusse, der mit 6 Tastenanschlägen eine Firewall hackt, eine Armee von Superdrohnen kreiirt und dann doch am Ende so bräsig ist, seine Predatorhafte Selbstzerstörung mit Warnton und rotem Blinken anzukündigen.

Nichts desto trotz macht Iron Man 2 wirklich Spaß. Die markigen Sprüche, Robert Downey Jr und die ganze Shield Vereinigung macht Freude auf mehr. In den kommenden Monaten und Jahren erscheinen noch genug Superheldenfilme. Gespannt bin ich besonders auf Thor, der nach dem Cast-Durchlauf noch angeteasert wird.

Werbeanzeigen

Angespielt: Battlestar Galactica Brettspiel

Veröffentlicht: 15. Mai 2010 in Allgemein

Heute gibt’s mal etwas völlig Neues hier auf diesem Blog, nämlich Brettspielreviews.
Passend zum Vatertag hatte ich mit ein paar Freunden das Battlestar Galactica Brettspiel getestet und gespielt.

Zunächst ist zu sagen, dass das Galactica Brettspiel im Prinzip auf der ersten Staffel der Serie basiert. Das heißt, dass es das Ziel der menschlichen Spieler ist, Kobol zu erreichen. Der zylonische Intrigant muss hingegen heimlich die Galactica sabotieren. Da einige Zufallselemente vorkommen, ist es für die Spieler mitunter sehr schwierig, festzustellen, wer der zylonische Spion ist.

Das Galactica Brettspiel ist wirklich sehr gelungen. Das Spielmaterial ist wie üblich bei den Brettspielen vom Heidelberger Spieleverlag von sehr Qualität. Obwohl das Regelheft 32 Seiten stark ist und wir gut eine Stunde brauchten, um alles aufzustellen und den Ablauf zu verstehen, war der Spielfluss später ausgesprochen flüssig. Je nachdem, welche Krisenkarten man zieht kann es auch wirklich schnell knapp werden. Der einzige Rohstoff, mit dem wir kein Problem hatten, war der Treibstoff. Der „Rohstoff“ Menschen hat uns dann schließlich auch das Genick gebrochen, denn es gibt sogut wie keine Möglichkeiten, neue Menschen zu erhlaten. Allerdings waren wir später nur noch zu dritt, was den SPielspaß doch etwas eingeschränkt hat. Je mehr Spieler desto mehr Möglichkeiten, wer der Spion ist. Genau das ist auch eigentlich das, was bei dem Spiel so Spaß macht: Die Verdächtigungen. Da man ja nicht weiß, wer der Zylon ist, fangen irgendwann die Vermutungen und Beschuldigungen an. Lieblingsspruch des Abends: „Jeder Nicht-Zylon trinkt jetzt Bier.“
Fazit: Das Galactica Brettspiel ist ein sehr gelungenes quasi kooperatives Brettspiel, dass besonders mit mehreren Spielern viel Spaß macht. Zudem kennt man viele Aktionen und Ereignisse aus der Serie, die ich in dem Zug auch nochmal jedem ans Herz legen möchte.

Total Recall Musical

Veröffentlicht: 12. Mai 2010 in Allgemein

Als bekennender Musicalhasser hasse ich Musicals (quod erat demonstrandum). Selbst das Ritter der Kokosnuss Musical kann bei mir keine Begeisterung auslösen, obwohl ich großer Monthy Python bin.
Nichts desto trotz gibt es Musicals, die mir Spaß machen würden. Das Total Recall Musical zum Beispiel.

Kuato würde sich einen Ast abfreuen!

Awesomest Star Wars Theme ever

Veröffentlicht: 11. Mai 2010 in Allgemein

Das Star Wars Theme hat ja bei mir nicht nur die Goldmedaille der besten Filmthemes aller Zeiten eingeheimst, vor längerer Zeit hatte ich euch auch 11 wunderbare Variationen des Star Wars Themes vorgestellt.

Hätte ich allerdings damals schon diese talentierte Japanerin entdeckt, wäre sich mit Sicherheit auch in der Auflistung dabei. Jedenfalls spielt sie auf einem elektrischen Piano das komplette Star Wars Theme, sogar mit 20th Century Fox Intro. Just awesome!


(YT DirektTheme)