Die 10 coolsten Raumschiffe aller Zeiten

Veröffentlicht: 17. August 2010 in Allgemein

Sucht man nach Science Fiction Raumschiffen, landet man in der Regel entweder in einem Trekkie Forum oder bei Star Wars Fanboys. Ob jetzt allerdings der Millenium Falcon die Enterprise besiegen würde ist für mich weniger interessant, viel interessanter finde ich die Keyfacts der Raumschiffe. Daher habe ich mir 10 Raumschiffe gesucht, die in fast jeder Beziehung rocken. Die Auswahl ist wie immer rein subjektiv undnatürlich nicht vollständig. Hier also meine Top 10 der mächtigsten, coolsten, smartesten und stärksten Raumschiffe aller Zeiten.

#10 Lexx

Fliegt in:
Lexx – The Dark Zone. (TV Serie)
Eigentlich ist die Lexx gar kein richtiges Raumschiff. Es ist ein Insekt. Ein riesiges Insekt. Die Lexx hat auch ein Eigenleben und ein Gehirn, dass allerdings irgendwo zwischen Dodo und Taube liegt.

Größe:
ca. 10 km, zum größten Teil aber hohl und von kleinen insektenartigen Robotern bewohnt.

Besatzung:
vier. Neben Captain Tweedle, der zuvor Wachmann 4. Klasse war, sind auf der Lexx noch Zev die Liebessklavin, Kai der Untote und 7-90 der Roboter.

Bewaffnung:
Keine. Zumindest keine zum Schießen. Da die Lexx aber ein riesieges Insekt ist, kann es ganze Planeten futtern.

Vorteile:
Die Lexx lebt. Sie kooperiert meist mit der Besatzung und futtert Feinde weg.

Nachteile:
Die Lexx lebt. Sie weigert sich hin und wieder, das zu tun, was sie soll. Außerdem ist sie auf der Flucht vor dem ewig dunklen Schatten.

#9 Andromeda


Fliegt in:
Andromeda (TV Serie)
Die Serie, die aus der Feder von Gene Roddenberry stammt (dem Erfinder von Star Trek), handelt von Dylan Hunt, der als Captain der Andromeda für Frieden und Gerechtigkeit kämpft. Oder so. Jedenfalls ist die Andromeda eines der modernsten Raumschiffe der Galaxie und als Kriegsschiff konzipiert.

Größe:
Mit 1,3 km ist die Andromeda relativ groß, wird aber nur von fünf Besatzungsmitgliedern bewohnt.

Besatzung:
Sechs. Fünf Lebewesen und eine KI. Die KI wird übrigens gespielt von Lexa Doig gespielt, die seit 2003 mit Michael Shanks verheiratet ist. Der Scifi-Kreis schließt sich also.

Bewaffnung:
Mit 40 Raketenabschussrampen, die 8 Raketen pro Sekunde abfeuern können ist die Andromeda recht stark bewaffnet. Außerdem hat sie noch 40  Novabomben an Bord, mit denen problemlos ganze Planeten ausradiert werden können.

Vorteile:
Die Andromeda ist nicht nur windschnittig gebaut und stark bewaffnet, sie hat auch eine sexy KI. Die KI kann zu jeder Zeit pberall an Bord auftauchen und helfen.

Nachteile:
Die geringe Besatzung und die hackbare KI machen es nicht immer einfach, die Kontrolle über das Schiff zu behalten.

#8 Borg Cube

Fliegt in:
Star Trek Universum. Was aussieht wie sechsseitiger Würfel ist tatsächlich ein Borg Cube, ein Raumschiff der Borg.

Größe:
Mit 28 km³, also etwa 3 km Kantenlänge, ist ein Borg Cubus riesig.

Besatzung:
Die Besatzung eines Borg Cubus kann maximal zwischen 64.000 und 129.000 differieren. An Bord befinden sich ausschließlich Drohen, also assimilierte Fremde.

Bewaffnung:
Ein Borg Cubus hat verschiedene Waffen: einen Schneidestrahl, der die Hülle durchschneiden kann, den Traktor-Fangstrahl, der den Feind gefangen halten kann und  Torpedos und Strahlenwaffen zur Zerstörung des Feindes.

Vorteile:
Der Borg Cubus kann sich die Waffen der Feinde anpassen und sie somit absorbieren und unschädlich machen. Nach einigen Schüssen auf den Cubus ist die Waffe bekannt und nicht mehr gefährlich.

Nachteile:
So cool die Borg auch sind, die Raumschiffe sind nicht gerade windschnittig. Zudem sind an Bord immer nur Drohnen. Stirbt das Kollektiv, kann das Raumschiff allein auch nichts mehr machen.

#7 Enterprise

raumschiff enterprise
Fliegt in:
Star Trek. Kennt jeder.

Größe:
ca. 640 m, kann aber je nach Bauart und Ausführung differerieren.

Besatzung:
450. Tendenz fallend. Jede Folge ein paar Redshirts weniger.

Bewaffnung:
Gut ein Dutzend Phasebänke und drei Rampen für Photonentorpedos.

Vorteile:
Die Enterprise ist vielseitig. Eigentlich ein Forschungs- und Erkundungsschiff hat sie doch genug Feuerkraft, um auch feindliche Aliens besiegen zu können. Außerdem kann sie beamen.

Nachteile:
Die Zahl der Redshirts müsste begrenzt sein. EIgentlich müsste die Enterprise ja nach einigen Jahren ziemlich entvölkert sein. Außerdem hat die Enterprise fast immer eine Krankheit oder Virus an Bord.

#6 Goa’uld Mutterschiff

goa uld Mutterschiff

Fliegt in:
Stargate. Sollte eigentlich jeder kennen, ansonsten hier.

Größe:
700m, in Summe 1,4 Millionen m³.

Besatzung:
ca. 2000

Bewaffnung:
Plasmawaffen

Vorteile:
Viele Jaffa-Kämpfer an Bord. Schilde sind mit konventionellen Waffen kaum klein zu kriegen.

Nachteile:
Ohne Goa’Uld Anführer sind die meisten Jaffa bereit, sich aufzulehen. Außerdem gibt es weit überlegenere Technologien und Schiffe in Stargate.

#5 Sternenzerstörer

sternenzerstörer

Fliegt in:
Star Wars. Hauptschlachtschiff des Imperiums.

Größe:
1600m

Besatzung:
37000 Mann. Davon knapp 10000 Bodentruppen.

Bewaffnung:
60 Taim & Bak XX-9 Schwere Turbolaser, 60 Borstel NK-7 Ionenkanonen, 10 Phylon Q7 Traktorstrahl-Projektore

Vorteile:
Kann sowohl Luftkampf, als auch Bodenkampf. Design ist absolute Spitzenklasse.

Nachteile:
Es geht noch größer! Der Supersternenzerstörer ist gut 10 mal größer, als ein Durchschnitts-Sternenzerstörer.

#4 Millenium Falcon

Fliegt in:
Star Wars. Persönliches Schmuggelschiff von Han Solo.

Größe:
26,70m

Besatzung:
Zwei in der Regel. Han und Chewie.

Bewaffnung:
Zwei Vierlingslaser. Immerhin.

Vorteile:
Wendig, klein und schnell. Perfekt zum Schmuggeln.

Nachteile:
Ist nicht als Kampfschiff gedacht. Gegen kleinere Jäger ok, aber gegen nahezu jedes andere Raumschiff aus dieser Liste hätte der Millenium Falcon keine Chance.

#3 Herz aus Gold

Fliegt in:
Per Anhalter durch die Galaxis

Größe:
150m

Besatzung:
Im Prinzip 5. Eigentlich aber auch mehr. Oder weniger.

Bewaffnung:
keine

Vorteile:
Die Herz aus Gold hat den unendlichen Unwahrscheinlichkeitsdrive, der das Schiff nicht nur unwahrscheinlich schnell macht, sondern auch sehr unwahrscheinliche Situationen erzeugt. Fragt mal einen Wal.

Nachteile:
Ohne Waffen keine Verteidigung. Da Zaphod die Herz aus Gold gestohlen hat, bleibt immer nur die Flucht.

#2 Battlestar Galactica

Fliegt in:
Battlestar Galactica. Welche Überraschung.

Größe:
1400m

Besatzung:
4000 bis 5000

Bewaffnung:
24 Flakgeschütze, 452 Nahverteidigungsgeschütze, mehrere Atombomben, 80 Viper Raumkampfschiffe

Vorteile:
Die Kampfsterne sind echte Schlachtschiffe des Weltraums. Mit den Atombomben, den Geschützen und den vielen Vipers hat ein Kampfstern eine enorme Feuerkraft.

Nachteile:
Dumm nur, dass lediglich das „Museumsschiff“ Galactica den Überraschungsangriff der Zylonen überlegt. Alle anderen Kampfsterne können mit elektronischen Viren kampfunfähig gemacht werden.

#1 Todesstern

Fliegt in:
Star Wars. Wie so viele Raumschiffe dieser Liste.

Größe:
1. Todesstern 160 km, 2. Todesstern 900 km

Besatzung:
1. Todesstern ca 800.000 Mann, 2. Todesstern ca 2,5 Millionen Mann

Bewaffnung:
1. Todesstern 5000 Turbolaser-Batterien, 5000 Schwere Turbolaser-Batterien, 2500 Laserkanonen, 2500 Ionenkanonen
2. Todesstern Imperialer Superlaser II, 15.000 Turbolaserbatterien,  15.000 schwere Turbolaserbatterien, 7.500 Laserkanonen,  5.000 Ionenkanonen

Vorteile:
Der Todesstern ist die ultimative Waffe. Rein Waffentechnisch kann der Todesstern ganze Planeten auslöschen und ist eigentlich unbesiegbar.

Nachteile:
Der kleine, blöde Wartungsschacht, der zufällig genau zu Kern führt ist die einzige Schwachstelle des Todessterns. Eine präzise platzierte Bombe … Naja den Rest kennt man ja.

Advertisements
Kommentare
  1. Peter sagt:

    Die Liste ist falsch. Serenity fehlt.

    Gefällt mir

  2. rollinger sagt:

    Dieser Borg Cube ist leider nur eine Kopie der POSBIS Schiffe aus Perry Rhodan. Die SOL in Hantelform und abdockbare Kugel, die vermisse ich hier.
    Was ist mit der Nostromo?

    Gefällt mir

  3. nk sagt:

    Und selbstredend nicht zu vergessen das vermutlich längste Schiff des Weltalls – das Kommandoschiff aus Spaceballs..

    Länge: ca. 1:40 Minuten

    „we brake for nobody“ LOL

    Gefällt mir

    • TK sagt:

      Hier fehlen noch die Schiffe der Orionklasse z.B. die von den schnelle Kreuzern zur „Raumpatrouille“ strafversetzten von Commander Mc Laine.
      Der Plural, weil sie bei der Rettung der Erde schneller verloren gehen, als die Enterprises.
      Starten von unter Wasser, klassische Untertassen (keine langen Bügelbretter).

      Gefällt mir

  4. Simeb sagt:

    Uooo Cool gemacht!!!!

    Gefällt mir

  5. iazz sagt:

    Keine X-Wings? Buuhhhh! 😉

    Gefällt mir

  6. cyberfux sagt:

    Geil gemacht, aber da ist ja nur die NCC-1701 als Enterprise vermerkt 😉

    Und was ist mit der alten Galaktika?

    Peter hat btw. recht, die Serenity fehlt!

    Gefällt mir

  7. der_schwarze_Quader sagt:

    Und bitte auch nicht vergessen:

    2001: Discovery
    2010: Alexei Leonow

    und nur so nebenbei, die LEX war sehr wohl bewaffnet. Jede „Facette“ ist eine Waffe.

    Gefällt mir

  8. Marco sagt:

    Stimmt, die Serenity fehlt… tatsächlich empfand ich auch die Nova-Klasse aus Star Trek immer als eines der schönsten Schiffe. Neben der Defiant 😀

    Und was ist mit der Orion aus Raumpatrouille Orion? *g*

    Ach es gibt schon sehr viele, coole Schiffe 🙂

    Gefällt mir

  9. Krawallu sagt:

    In der reihe fehlt auch der Eclipse Sternenzerstörer.

    Hier nen großenvergleich vieler Raumschiffe

    Gefällt mir

  10. Kamikaze sagt:

    Was ist eigentlich mit RED DWARFT? Das ist ja wohl das geilste Raumschiff des Universums!!! Kann sogar Zeitreisen und Intuitivreisen. Was auch immer das ist.

    Gefällt mir

  11. Sven Bötcher sagt:

    Nette Übersicht aber mit einem gewaltigen Fehler: Die Lexx kann (wie der Todesstern) ganze Planeten vernichten, ist also sehr wohl bewaffnet. Das kann kein anderes Raumschiff dieser Liste.

    Daher sollte unbedingt auch noch die Orion mit in die Liste aufgenommen werden; mittels Overkill ist sie eines der mächtigsten Raumschiffe, wenn sie auch mittels eines Bügeleisengriffs bedient wird.

    Gefällt mir

  12. Frank Folger sagt:

    Ich vermisse hier in dieser Liste die USS Cygnus aus das Schwarze Loch, die USS Palomino, oder die Valley Forge aus Silent Running, oder die Black Star aus Dark Star, oder das Raumschiff aus Invasion vom Mars, oder die Gun Stars und das Basis Schiff von Xur und die Kodan Armada.

    Gefällt mir

  13. Angel sagt:

    Coole Liste, echt gut gemacht (bis auf die Tatsache dass, wie hier schon einige sagten, die Serenity fehlt, die Nebukadnezar übrigens auch 😉 )

    Gefällt mir

  14. Tyrant sagt:

    Und was ist mit Atlantis oder der Dedalus (Asgardtuning)

    Gefällt mir

  15. gucky sagt:

    Jeder fürchtet die CREST 3 in der Milchstraße und in Andromeda auch die Jedi !!

    Gefällt mir

  16. Peter sagt:

    eine Nova Bombe zerstört ein Sonnensystem, nicht nur einen Planeten…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s