X-Men Erste Entscheidung Review

Veröffentlicht: 15. Juni 2011 in Allgemein

X-Men Erste entscheidungHabt ihr wegen eures immensen Verstandes auch schonmal daran gedacht, ob ihr vielleicht ein Mutant seid? Nein? Ich auch nicht. Die Jungs und Mädels in X-Men Erste Entscheidung aber sehr wohl.
Ich erwartete schlimmstes, als ich vom Erscheinen des neuesten X-Men Films las. Zu sehr hat sich die Filmreihe in den letzten Filmen selbst runtergewirtschaftet. Wolverine gab der Reihe sein Letztes und schürte meine Angst, dass der neue X-Men wieder ein grottiger Abklatsch der Alten mit Zwangsentwicklung der Charaktere wird (a la Anakin bei den NICHT Star Wars Filmen I – III).

Doch meine Befürchtungen konnten sich zum Glück in Luft auflösen, denn X-Men ist doch tatsächlich ein guter Film geworden. Erste Entscheidung ist quasi der Anfang der Mutantengeschichte, erstmals tauchen Mutanten auf und werden in den 60ern auch als solche wahrgenommen. Hauptcharaktere sind ganz klar Charles Xavier alias Professor X udn Eric alias Magneto. Zur Schande muss ich gestehen, dass ich mir außer Mystique wirklich keinen weiteren Namen merken konnte, was nicht gerade für die Charaktere spricht. Jedenfalls kämpfen die Mutanten gegen Kevin Bacon (dessen Namen ich natürlich auch vergessen habe), der die Menschheit vernichten will, da er sich bzw. die Mutanten als Evolution der Menschen ansieht und sich somit über sie stellen möchte.
Die Story selbst ist ein wenig kitschig, vom Proto Nazidoktor (Bacon) über eine missverstandene Liebesgeschichte (Mystique – Xavier) bis hin zu einem roten Teufelsmutanten mit Russenstimme ist alles dabei. Das eigentlich tragende des Films sich jedoch die Charaktere ansich. Denn auch wenn die Story so lala ist, überzeugen doch die Charaktere umso mehr. Gerade Eric (Michael Fassbender) spielt grandios und schafft es fast den kompletten Cast an die Wand zu spielen. Auch die 60er Jahre knappen Röckchen und die Kalte Krieg Stimmung lassen den Zuschauer nicht von Erics Seite weichen. Insofern ist X-Men Erste Entscheidung eigentlich ein Film über die Evolution von Magneto. Vom KZ-Kind zum gefrusteten Mutanten. Alles in allem macht X-Men viel Spaß, die Sprüche sind locker, die Charaktere reißen mit (zumindest die beiden Hauptfiguren) das Setting passt auch. Es ist nicht der Kracher des Jahres geworden, anzusehen lohnt es sich aber allemal.

Insgesamt 4 von 5 Miniröckchen

Advertisements
Kommentare
  1. Müller Lucient sagt:

    Toller Film , hoffe auf weitere Teile in der Art also 2 Fortsetzungen von First class wären schon supi.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s