The Company Men Review

Veröffentlicht: 5. Juli 2011 in Allgemein

Bobby Walker (Ben Affleck) lebt den amerikanischen Traum. Er hat einen tollen Job, fährt einen Porsche, hat Haus, Frau und Kinder. Alles wäre perfekt, würde die Firma nicht in die Wirtschaftskrise geraten und massenhaft Leute entlassen müssen.

The Company Men erzählt die Geschichte von drei Männern, die den umgekehrten amerikanischen Traum erleben. Vom hochbezahlten Job über Arbeitslosigkeit bis zum Niedriglohnjob. Der Film ist dabei keineswegs so wie Falling Down, sondern geht viel naiver viel offener mit dem Problem der Arbeitslosigkeit um. Bobby Walker ist sich von Anfang an sicher, dass er bald wieder eine gut bezahlte Stelle hat. Erst im Laufe des Films merkt er, dass die Welt außerhalb des sicheren Arbeitsplatzes ganz anders tickt. The Company Men ist ein Drama, das meiner Meinung nach sehr schön zeigt, welche Ängste, Sorgen und Hoffnungen man als gerade Gekündigter hat. Natürlich ist der oberste Boss von GTX (der Firma in der die drei gearbeitet haben) klischeehaft skrupellos und schielt einzig auf seinen Aktienkurs. Doch schaut man sich Werksschließungen beispielsweise bei Opel oder Nokia an, wird einem erst bewußt, wie finanzgesteuert und skrupellos unmoralisch viele Firmen unterwegs sind. So passt auch das Zitat „Ich bin nicht für die Mitarbeiter verantwortlich, ich bin für die Aktionäre verantwortlich“ voll ins Bild.

Insgesamt ist The Company Men und gelungenes Drama, dass zumindest mich zum Nachdenken angeregt hat. Wo steht man beruflich mit 30, 40, 50 oder gar 60? Hat man noch Chancen, wenn man kurz vor der Rente gefeuert wird? Streckenweise war The Company Men schon etwas zäh und hat sich hingezogen, nichts desto trotz hat John Wells einen Film geschaffen, der nachdenklich macht.

Fazit: 7 / 10 Businesskasper

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s