The Walking Dead Roman Rezension

Veröffentlicht: 22. Juli 2012 in Allgemein

The Walking Dead Gouverneur Philip BlakeNach dem Walking Dead Game und der TV Serie ist der neueste Output aus dem Walking Dead Merchandise der dreiteilige Walking Dead Roman, der die Geschichte des Gouverneurs erzählt. Um nicht zu spoilern werde ich von der Handlung nur den allgemeinen Plot erzählen und kurz bewerten.
Philip Blake ist zusammen mit seinem Bruder Brian und zwei Freunden sowie seiner Tochter Penny durch Georgia unterwegs, seit die Zombikalypse ausgebrochen ist. Noch gibt es allerdings Strom, Lebensmittel und viele andere Überlebende. Nichts desto trotz ist die Welt, wie wir sie kennen schlichtweg im Arsch. Vielbesiedelte Gebiet sind voller Zombies und setzen so auch der Grupe um die drei Blakes immer weiter zu, deren Ziel schließlich das Flüchtlingslager in Atlanta wird. Dass Atlanta nicht die wohlbehütete Zuflucht ist, sondern eine zombieverseuchte Großstadt, kann man sich nicht erst seit den Walking Dead Comics vorstellen.

Die The Walking Dead Trilogie ist, wie der Name verrät, als Dreiteiler ausgelegt, wobei man sich nach dem jetzt erschienen ersten Teil wirklich fragt, wie Philip zu dem Scheißkerl geworden ist, den er später darstellt. Geschrieben wurde der Roman unter anderem von Robert Kirkman persönlich, der ja auch die Serie mitverantwortet und Schöpfer der Comics ist. Was mir allerdings negativ aufgefallen ist, war die „hop-hop“ Übersetzung. Einige Stellen enthalten wirklich viele Flüchtigkeitsfehler oder wirken so, als hätte der Übersetzer sich nicht die Zeit genommen, zu verstehen, was er da liest. Ich weiß ja, dass The Walking Dead im Moment das Thema in der Popkultur ist, mit der sich Kohle scheffeln lässt (ich bekenne mich schuldig!), aber ein sauberes Produkt abzuliefern sollte oberste Priorität sein, gerade bei übersetzten Romanen. Ansonsten ist The Walking Dead wirklich gut geschrieben und fesselt beim Lesen von Seite zu Seite. Ich empfehle allerdings, das Buch erst zu lesen, wenn man die Comics auch kennt, das steigert die Spannung auf die Genesis des Gouverneurs umso mehr.
Für Zombiefans und für Walking Dead Fans auf jeden Fall ein Pflichtkauf, alle anderen könnten mit dem Setting wahrscheinlich wenig anfangen. Als Ergänzung des Gesamtpakets aber unbedingt lesenswert.

Advertisements
Kommentare
  1. Thompsen sagt:

    Ich bin auch gerade am Lesen, aber irgendwie werde ich mit dem Buch nicht warm. Dieses TWD-Feeling kommt bei mir nicht auf… keine Ahnung, vielleicht passiert es noch. Bin erst bei ca. 1/3….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s